Cabilao


Cabilao ein Ort zum entspannen, abseits der typischen touristischen Destinationen der Philippinen, mit wunderschönen Tauchplätzen rund um die Insel.

Cabilao ist der perfekte Ort um Entspannung und Weltklasse-Tauchen zu kombinieren. Pygmäen-Seepferdchen, “Critters“ sowie Hart- und Weichkorallen verschiedener Art, machen die Insel vor allem für Taucher zu einem „must-see“. Derzeit gibt es zwei Meeresschutzgebiete um die Insel.

Die einzigen motorisierten Verkehrsmittel welche sie auf der Insel finden werden, sind ein paar Dreiräder (Tricycles) und einige Motorräder, auch „habal- habal“ genannt, die sie für einen kleinen Betrag an den gewünschten Ort bringen. Allerdings sind die meisten Strecken in Cabilao so kurz, dass sie auch gut zu Fuss zurückgelegt werden können. Die fehlenden Strassen bedeuten auch, dass alles auf der Insel mit der Banka (Auslegerboot) gebracht werden muss: Baustoffe, Holz, Lebensmittel (ausser lokal gefangene Fische) und während der Trockenzeitperiode auch frisches Wasser zum Trinken und Baden.